Planted à la Peking Duck mit Quinoa

Ich teste nochmal die „Planted Duck a la Peking“ Dieses mal mit Quinoa als Beilage. Das ist dann alles pflanzlich. Ich kaufte bei der Fa. Planted Foods u.a. das Produkt: Planted à la Peking Duck. Bisher habe ich von den Fleischersatzprodukten allgemein Abstand gehalten. Mir sind da zuviel Zutaten die ich nicht im meinem Essen haben möchte. Bei Planted Food verspricht man allerdings auf Zusatzstoffe wie Chemie, Gluten, Soja, GVO,Antibiotika & Hormone zu verzichten. Das hört sich für mich schon mal gut an. Ich werde die Sachen (ohne Auftrag) für mich testen. Hier also: Peking Ente (die keine Ente ist) von Planted Food. Die Zubereitungs-Empfehlung von Herrn Raue habe ich allerdings abgewandelt. Ich benötige für 4 Personen:

  • eine Pakung „Planted Duck a la Peking“
  • 2 Schalotten, zwei Knoblauchzehen, ein haselnuss großes Stk. Ingwer
  • 300 g Quinoa,  ca. 400 ml Gemüsebrühe

1 Schalotten, Knoblauch und Ingwer werden klein geschnitten und in Oliven-Öl angeschwitzt.

2 Quinoa wird in Brühe gegart, die gedünsteten Schalotten kommen dazu.

3 Planted Duck wird in der Pakung erhitzt (für ca. 20 Minuten in köchelndem Wasser) Ich mische noch einen Löffel Orangenmarmelade darunter

Zum servieren kommt Quinoa auf den Teller. Darauf lege ich die Entenzubereitung und als Deko frische Thymianzweige

5 Kommentare

  1. Ach ich weiß nicht.
    Man muss ja nicht dauernd Fleisch essen.
    Aber auf meine in meiner Region aufgewachsene Ente möchte ich an Weihnachten nicht verzichten.
    Diese Fleischersatz Produkte sind mir unheimlich.
    Aber trotzdem gut, dass du es probierst. Hat es denn gemundet?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s