Bratwurst meets Sojasauce mit gebratenen Kohlrabi-Talern

IMG_3794

Die gute deutsche Bratwurst immer nur mit Senf oder als Curry-Wurst mit Ketchup ist nicht unbedingt langweilig weil lecker, aber es geht auch anders. Z.B. mit asiatischer Sauce auf Soja-Saucen-Basis. Und weil Kohlrabi auch eine traditionelle Beilage zu Bratwürstschen ist, gibt es panierte & gebratene Kohlrabi-Taler dazu. Das ist ein klassisches Wirtshausessen. Leider gibt es das heute seltener als früher. Aber bei mir gibt es das heute. Man benötigt:

  • frische Bratwürstchen vom Metzger
  • Kohlrabi
  • Ei, Salz, weißer Pfeffer, Paniermehl oder Pankomehl oder Mie de pain.
  • für die Sauce: 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt, 1 TL fein geriebener, frischer Ingwer, 1 kleine rote Chilischote, fein gehackt, 3 EL Sesamöl, 3 EL dunkle  Sojasauce, 2 EL Austernsauce.

Die Kohlrabi in Scheiben schneiden und in Salzwasser blanchieren. Die abgekühlten Scheiben in Mehl, Ei und Paniermehl wenden. Dann in der Pfanne in Butterschmalz braten.

Die Würstchen wie üblich in der Pfanne braten.

Für die Sauce alle Zutaten in einer Kasserolle erhitzen und leicht einkochen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s