Butterstollen

Ein Stollen ist ein brotförmiger Kuchen aus schwerem Hefe-Feinteig. Wertgebende Bestandteile sind Fett ( es sollte schon Butter sein ) & Trockenfrüchte ( Rosinen, Orangeat, Zitronat, Mandeln ) oder andere Füllungen wie etwa Marzipan oder Mohn. Allgemein werden Stollen ganzjährig hergestellt. Wenn man sie (wie traditionell überwiegend) in der Advents- & Weihnachtszeit herstelltt, bezeichnet man sie auch als Christstollen oder Weihnachtsstollen. Hin und wieder sieht man Rezepte wo im Teig anstatt Hefe mit Backpulver gearbeitet wird. DAS GEHT GARNICHT. Für mich ist es unverzichtbar, dass der Teig als Triebmittel Hefe enthält. denn durch die Hefe kommen die köstlichen typischen Aromen in den Stollen.

  • Für den Butterstollen benötige ich:
  • 750g Weizenmehl
  • 250g Butter
  • 150g Zucker
  • 150ml Milch
  • 2 Eier
  • jeweils 100g: Mandeln, Orangeat, Zitronat, Rosinen mit Rum,
  • 7g Salz, 15g Vanillezucker, 1 TL Tonkabohne gemahlen, 1/2 TL Zimt, 1/2 TL Kardamom, abgeriebene Zitrone, 2-3 bittere Mandeln (aus der Apotheke),
  • nach dem Backen: 250g Butter und 150g Zucker

Hier liegen schon ein paar kleine Butterstollen. Bis es soweit ist gibt es noch einiges zu tun.

Aus Mehl, Hefe und Milch wird ein Ansatz hergestellt. D.h. in einen Teil des Mehls wird mit warmer Milch die Hefe aufgelöst und verrührt, das ist der Ansatz. Zugedeckt an einem warmen Ort (die Küche wird geheizt bis auf 26 Grad C.) Die Hefe hat es gerne warm und der Bäcker schwitzt. Nach ca. 1 Std. Ruhezeit werden das restliche Mehl, der Zucker mit Gewürzen und die angewärmte Butter zugefügt. Es wird ein Teig geknetet.

Die Rosinen wurden in Rum eingelegt. Die werden mit den übrigen Zutaten dann unter den Teig gemischt.

Alle Zutaten sind gemischt und jetzt darf der Teig für ca. 1 Stunde ruhen. Dafür wird er mit einem Tuch abgedeckt. Denn er veträgt keinen Durchzug. Es ist wichtig, dass die Küche/Backstube richtig warm ist, wie gesagt die Hefe hat gerne so ca. 26-28 Grad C.

Nach der Ruhezeit forme ich aus dem Teig die Stollen. Hier werden 200g Stücke zu Stollen geformt. Nach einer weiteren Ruhezeit (ca. 30 Min.) kommen die Stollen in den Backofen. Bei 170 Grad C. wird für 30- 40 Minuten gebacken.

Nach dem Backen werden die Stollen noch in flüßiger Butter gebadet. Dann in Zucker gewälzt. Sie müssen nicht unbedingt lange lagern. Am besten schmecken sie frisch. Also, alles ready für den Advendskaffee.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s