Aligot & Spitzkohl

Eigentlich ist das ein Kartoffelpüree. Doch, Aligot hört sich besser an. Denn es ist ja auch mehr als ein Kartoffelpüree. Das Original-Rezept kommt aus Frankreich, aus der Gegend um Aubrac, das ist eine Kulturlandschaft im südwestlichen Zentralmassiv in Frankreich. Durch die Zugabe von viel geriebenem Bergkäse ist das ein kalorienreiches Essen. Man vermisst kein Fleisch, denn das Aligot/Kartoffelpüree ist sehr mächtig und sättigend.  Aligot oder Aligot de l’Aubrac ist ein ursprünglich von Mönchen zur Verköstigung von Pilgern entwickeltes und später bäuerliches Gericht aus Kartoffeln & Käse. Er wird heute meist als Beilage serviert. Bei mir ist es keine Beilage, es ist der Hauptdarsteller auf dem Teller. Ich benötige:

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • 200 g Creme fraiche
  • 50 g Butter
  • 200 – 250 g Bergkäse
  • Spitzkohl
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Piment d’espelette
  • Die Kartoffeln werden in Salzwasser gekocht. Dann abgegossen. Man lässt sie ausdampfen.
  • Geriebener Bergkäse, Creme fraiche und Butter sind die weiteren Zutaten.

3. Die Kartoffeln werden gestampft, Creme fraiche und Butter kommen dazu. Salzen und mit weißem Pfeffer abschmecken. Man erhält ein luftiges geschmeidiges Püree.                       

4. Dann wird der Käse untergehoben

Spitzkohl wurde kurz in der Pfanne in Butter gedünstet und mit Kreuzkümmel gewürzt. Auf den Teller kommt eine Portion Aligot und dazu der Spitzkohl.

3 Gedanken zu “Aligot & Spitzkohl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s