Zwetschgen-Chutney

Chutney ist eine würzige, teils süß-saure, mitunter auch scharf-pikante Sauce der indischen Küche. Die Beschaffenheit reicht von flüssig über cremig bis hin zu pastös. Darüber hinaus existieren auch Variationen mit Frucht- oder Gemüsestücken. Die Engländer brachten Chutneys während der Kolonialzeit nach Europa, wo sich eher die Gemüse- & Frucht-Chutneys durchgesetzt haben. Es wurde üblich, Chutney in Gläsern einzumachen, um von einer langen Haltbarkeit zu profitieren. Häufig wird heute beispielsweise Die Zugabe von Zwiebeln& Knoblauch ist typisch. Durch die Verwendung von Gewürzen und Säften wie Zucker, Chili, Ingwer, Zitronensaft wird die gewünschte Geschmacksrichtung verstärkt. heute also Zwetschgen-Chutney. Ich benötige:

  • 500 g Zwetschgen, entsteint und in Stücke geschnitten
  • 2 rote Zwiebeln, ein Stück Ingwer, 2 Knoblauchzehen
  • Prise Pfeffer, 1/2 TL Salz, 1/2 TL Zimt, 3 EL Demerara-Zucker (DemeraraZucker ist der Überbegriff für eine spezielle Art von Rohrzucker. Er besteht aus großen Kristallen und weist einen Melassegehalt von ca. 2 bis 3 % auf. Demerara ist normalerweise von brauner Farbe, der ursprünglichen Farbe von Rohrzucker.
  • 3-4 EL Zitronensaft, 3-4 EL Weißwein.

So hält sich das Chutney einige Zeit und man hat einen Vorrat. Sie passen als Beilage zu klassischen Currys genauso gut wie zu gegrilltem Fleisch oder Fisch, Wild, Roastbeef oder kaltem Braten, zu Kartoffeltalern, Pfannkuchen, Milchreis oder Waffeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s