paniertes Kalbskotelett mit Spitzkohl

Mit nur zwei Hauptzutaten wird dieses Gericht gemacht. Ich liebe es, wenn die Rezepte übersichtlich sind. Nicht zuviel Zutaten und Arbeitsschritte. Das gelingt nicht immer. Aber hier passt das sehr gut. Es reicht auch, wenn es in der Woche zwei- bis dreimal Fleisch oder Fisch gibt. Und so langsam wird das Fleisch zur Beilage und die bisherigen Beilagen (Gmüse usw.) werden die Hauptakteure auf dem Teller. So eine Umstellung muss nicht abrupt erfolgen, man kann sich so langsam dahin arbeiten. Für dieses Essen benötige ich:

  • Kalbskotelett ( pro Person ein Stk. ca. 180 g incl. Knochen )
  • Spitzkohl, Salz, weißer Pfeffer, Kreuzkümmel, 1-2 EL Butter, etwas Brühe,

Auf den Teller kommen nur das Kotelett & der Spitzkohl.

Dazu gibt es ein leckeres frisches Bitburger Pils.

3 Gedanken zu “paniertes Kalbskotelett mit Spitzkohl

  1. Gemüse ohne das, was in der DDR „Sättigungsbeilage“ genannt wurde?
    Auf diesem Niveau bin ich seit langem – ohne etwas dafür zu tun. Irgendwann ist es mir mal aufgefallen. Ich wollte mit mir noch über diese Pannen diskutieren – ohne Erfolg. Aus Trotz esse ich jetzt Kartoffeln ohne Gemüse. Bratkartoffeln und so. In meiner Küche herrscht Gerechtigkeit!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s