Madeleines mit Pistazien

Die Madeleine (in der Schweiz auch Schmeltzbrötchen) ist ein französisches Feingebäck aus Sandmasse/teig das ursprünglich aus Commercy (Lothringen/Frankreich) stammt. Der Teig wird mit einem Spritzbeutel in ein Formblech gegeben und erhält dadurch die typische Form einer Muschel. Das Gebäck, im 18. Jahrhundert benannt nach einer Köchin am Hof des Herzogs von Lothringen, wird mittlerweile auch industriell gefertigt. Aber ich habe ein Rezept von Lea Linster. Das toppt alle anderen Rezepte (behaupte ich mal so). Als kleinen Variation mische ich unter einen Teil des Teiges noch gehackte Pistazien. Ich benötige:

  • 80 g Butter und 20 g Zucker wird geschmolzen
  • 2 Eier mit 80 g Zucker aufschlagen
  • 100 g Mehl & 1/2 TL BackPulver mischen
  • Aromen: Vanille, Zitrone, Salz,
  • 80 g Pistazien, gehackt

Ein Gedanke zu “Madeleines mit Pistazien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s