Kohlrabi-Pesto. Es muss nicht immer Basilikum sein.

Pesto (von italienisch pestare, „zerstampfen“) ist eine ungekochte pastöse Sauce, die in der italienischen Küche meist mit Pasta vermischt gereicht wird. Die bekannteste Version davon ist der Pesto genovese. Pesto Genovese wird mit Basilikum gemacht. Ich nehme statt Basilikum die Blätter von Kohlrabi. Meistens werden die Kohlrabi-Blätter nicht verwendet sondern nur die Knolle. Aber, wenn es frische saubere Blätter sind können sie sehr gut für ein Pesto verarbeitet werden. Sie haben eine leicht bittere erdige nussige Geschmacksnote. Ich benötige:

  • schöne frische Blätter von der Kohlrabi
  • Oliven-Öl
  • Knoblauchzehen
  • Cashewkerne & Erdnüsse
  • Salz, weißer Pfeffer, Kreuzkümmel

3 Gedanken zu “Kohlrabi-Pesto. Es muss nicht immer Basilikum sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s