Kohlrabi. Gänsekonfit.

Confit (von französisch confire, „einlegen, einkochen“) ist in Fett gekochtes und so haltbar gemachtes Fleisch. Seinen Ursprung hat das Gericht in Südfrankreich zur Verwertung des bei der Produktion von Foie gras anfallenden Geflügelfleischs. Traditionell wird dafür vor allem das Fleisch von Enten (Confit de canard), oder Gänsen (Confit d’oie) verwendet, das dann im eigenen Fett gegart wird. Ich hatte mir Confit d’oie gemacht und es im Glas im Kühlschrank aufbewahrt. Das wird nun verwendet um damit die gedämpfte Kohlrabi zu füllen. Ich benötige:

  • Kohlrabi
  • Gänseconfit
  • Gänsefond

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s