Quarkknödel mit Zwetschgen

Für einen Österreicher ist ein Knödel nichts Besonderes. Knödel sind oft  Zutat zum Essen. Es gibt dort Knödel in allen Variationen. Mir läuft immer das Wasser im Munde zusammen, wie man so schön sagt, wenn ich leckere Knödel sehe. So konnte ich nicht anders, als ich diese Quarkknödel sah, sie selbst zu kochen. Für einen Rheinländer keine einfache Aufgabe. Ich habe mich getraut. Wohl wissend, dass das für meine Mitblogger aus Austria nichts Besonderes ist und sie das besser können. Ich mach’s einfach mal. Für 8 Knödel benötige ich, mise en place:

  • Zwetschgen, entssteint
  • 130 g Weizennehl (Type 405 oder 550)
  • ein Ei
  • Prise: Salz, Vanille, Zitronenabrieb
  • 70 g flüßige Butter
  • 250 g Quark

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s