Filet vom Wolfsbarsch mit buntem Salat

Es gibt mal wieder Fisch. Meinen Lieblingsfisch, den Wolfsbarsch, oder Seebarsch, oder wie der Italiener zu sagen pflegt einen Branzio. Wer es lieber lateinisch mag hier: Dicentrarchus labrax. Aber Hauptsache lecker. Dazu mische ich etwas Gemüse mit Vinaigrette für eine bunte Beilage. Die meiste Arbeit macht das filetieren des Fisches. Aber dann geht es fix. Denn, der Salat ist schnell gemischt und das Filet schnell gebraten. Ich benötige / mise en Place:

  • Einen Wolfsbarsh
  • Staudensellerie, Radieschen, braune Bohnen aus der Dose
  • Vinaigrette: Oliven-Öl. weißen Balsamico-Essig, Salz, Honig, weißen Pfeffer, Piment d’espelette
Der frische Fisch wird geschuppt und filetiert. Übrig bleibt der Kopf und die Gräten. Das wird anderweitig für eine Fischbrühe verwendet. Die Filets werden auf der Hautseite mit einem scharfen Messer (oder Skalpell) eingeritzt, mit Zitronensaft beträufelt unf gemehlt. In einer beschichteten Pfanne, mit wenig Oliven-Öl, brate ich den Fisch bei milder Hitze von beiden Seiten an. Dann stelle ich die Pfanne in den Backofen. Bei ca. 80 Grad C. kann der Fisch dort noch etwas ausruhen. Staudensellerie wird geschält und in kleine Stücke geschnitten. Die braunen Bohnen kommen aus der Dose. Radieschen schneide ich in dünne Scheiben. Mit einer Vinaigrette (Zutaten siehe oben) wird das Gemüse gemischt. Schon ist das Mahl bereitet. Nur noch den Fisch aus dem Ofen holen und mit dem Salat servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s