Flammekueche meets Flönz

Flammkuchen (alemannisch Flammekueche oder Flammwaie; elsässisch Flammekueche;  französisch tarte flambéeist eine Spezialität aus dem Elass und vLothringen. Grundlage des Flammkuchens ist ein sehr dünn ausgerollter Boden aus Brotteig. Der traditionelle Belag besteht aus rohen Zwiebeln, Speck und einer Creme aus Sauerrahm, die nur leicht mit Salz und Pfeffer gewürzt ist. Der so belegte Fladen wird bei starker Hitze für kurze Zeit im Ofen gebacken. Hier begegnen sich Straßburg und Köln, meine Lieblingsstädte. Ich backe die „kölsche Variante“ Flammkueche mit Flönz (das ist hier bei uns die Blutwurst). Ich benötige:

  • Flammkuchenböden (fertig gekauft oder man macht den Teig selbst).  Hier ist ein Rezept für den selbstgemachten Teig: 250 g Weizenmehl wird mit 1 Prise Salz, 125 g kaltem Wasser und 2 EL Öl zu einem Teig geknetet. Den Teig etwas ruhen lassen.
  • Creme fraiche, mischen mit Curry, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Piment d’espelette
  • frischer Spinat, Tomaten
  • Flönz(Blutwurst),  in Scheiben schneiden

Der Ofen wird schon vorgeheitzt. So heiß es eben möglich ist. 230-250°C sind schon ok. Dann geht es so weiter:

  1. Den Teig sehr dünn ausrollen
  2.  mit Creme fraiche bestreichen, schön dick
  3. den gewaschenen noch nassen Spinat auflegen
  4. Blutwurstscheiben auflegen
  5. ein paar Scheiben Tomaten dazulegen
  6. Ab in den Backofen, bis die Ränder schön braun sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s