Rosenkohl-Suppe

Frisch, grün, pfeffrig. Cremig-scharf.IMG_6702

  • Blätter von Rosenkohl & einige Röschen, gedämpft
  • Schalotten, Knoblauch
  • Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • Sahne, Noilly Prat, Sherry
  • Gewürze: Salz, Pimet d’Espelette, Muskat, Kreuzkümmel, Za’atar

Die äußeren Blätter von Rosenkohl werden abgepult. Schalotten und Knoblauch werden fein gehackt und in Butter/Öl angedünstet. Nicht braun werden lassen. Zum Schluss mit Mehl bestäubt, das wird kurz mit angeröstet.

Ich gebe die gedämpften Rosenkohlblätter, Angeröstetes, Bühe, Noilly Prat, Sherry & Sahne in einen Topf und püriere mit dem Mixstab. Um die Suppe etwas sämig zu machen gebe ich ein paar Stücke Baguett ohne Kruste mit dazu. Jetzt wird mit den angegebenen Gewürzen  angeschmeckt.

Za’atar: kann man gut selber mischen. Aus den gleichen Teilen von Sumach, Thymian, Sesam geröstete und Salz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s