Forellenfilet mit Linsen & Zitronenbutter

IMG_6106
Forelle und Saibling

In einem Bächlein helle,        Da schoss in froher Eil‘
Die launische Forelle    Vorueber wie ein Pfeil…….

…….Das Fischlein, das Fischlein zappelt dran,
Und ich mit regem Blute       Sah die Betrog’ne an

So schön klingt das bei  Schubert    

Aber die Forelle ist nicht nur Ohrenschmaus, sie ist auch ein Gaumenschmaus. Ob gebraten als Müllerin oder wie jetzt hier bei mir im Vakuumbeutel und dann thermalisiert. Bei 55°C wird der Fisch gar aber nicht trocken. Er wird filetiert und dann auf ein Bett aus Linsen gelegt. Eine zusätzliche Würze bringt die Zitronenbutter. Ich benötige:

  • eine Forelle
  • Butter, Zitronensaft, Creme fraiche
  • Puy-Linsen, Karotten, Frühlingszwiebeln, Balsamoco-Essig, Salz, Piment d’espelette

Die Forelle wird im Vakuumbeutel für ca. 40 Minuten im Wasserbad bei 55°C gegart, ausgepackt und filettiert.

Die Linsen werden bißfest gekocht, mit gegarten kleinen Karottenwürfeln und Frühlingszwiebeln gemischt. Gewürzt wird mit Balsamico-Essig und den angegebenen Gewürzen.

Ein Gedanke zu “Forellenfilet mit Linsen & Zitronenbutter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s