Flammkuchen

IMG_5552

Noch einmal Spargel. Doch der Spargel ist nicht der Hauptdarsteller. Er spielt in eine Nebenrolle. Vom gebratenen grünen Spargel waren noch ein paar Stücke übrig. Die kommen jetzt mit auf den Flammkuchen. Zu meiner eisernen Reserve im Gefrierschrank gehört ein fertiger Flammkuchen-teig. So habe ich immer die Möglichkeit bei Bedarf schnell mal eine Kleinigkeit zu backen. Manchmal habe ich auch Lust den Teig frisch zu machen. Dann benötigt man allerdings etwas mehr Zeit, denn der Teig muss nach dem Kneten noch ruhen um zu entspannen. Die Zutaten die ich heute benötige -es sind nur ein paar- habe ich vorrätig. Ich benötige:

  • Flammkuchenteig (fertige Platten aus dem Kühlschrank)
  • Creme fraiche
  • rote Zwiebeln, Rucola, Bacon, grüner Spargel
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Flammkuchenplatten werden mit Creme fraiche bestrichen, schön dick. Dann die in dünne Scheiben geschnittenen Zwiebeln, Rucola und Spargel darauf. Mit Salz & Pfeffer würzen und ab in den Backofen. Bei ca 220ºC für 15 Minuten backen. Das war schon alles. Mehr Arbeit ist das nicht. Und es schmeckt allen sehr gut. Natürlich trinken wir dazu ein Glas Weißein, Elsässer Riesling. Das passt.

 

3 Gedanken zu “Flammkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s