Kohlrouladen mit Roastbeef

Winterzeit ist Kohlzeit. Das heißt jetzt müssen exotische Gemüse nicht unbedingt auf den Tisch. In unseren Breiten wächst der Kohl und das Wintergemüse vor der Haustüre. Also wird das auch gekocht. Außerdem steht unser heimisches Gemüse/Kohl in Nichts dem ach so gehypten Superfood nach. Diese kommen oft aus fernen Regionen und die Ökobilanz ist miserabel. Der hier verwendete Spitzkohl kann es bezüglich Bekömmlichkeit und Inhalts-Stoffen mit vielen Superfood aufnehmen. Er verursacht weniger Blähungen und ist daher bekömmlicher als Weißkohl. Außerdem ist das Gemüse gesund: Es enthält nur 20 Kilokalorien pro 100 Gramm sowie Vitamin C, B-Vitamine, Beta-Karotin und Kalium. Ran an den Sptitz-Kohl.

Die äußeren Blätter werden blanchiert das Innere in Streifen geschnitten und gedünstet. Ich würze mit: Salz, Pfeffer, Piment d’espelette, Kurkuma, & Kreuzkümmel. Diese Füllung wird in die blanchierten Blätter eingerollt.

Die Rollen brate ich in Butterschmalz damit ein paar Röstaromen entstehen. Dann lege ich die Rollen in eine Auflaufform fülle mit Brühe auf und lasse das Gemüse garziehen. Die Garflüßigkeit würze ich noch mit Noilly Prat und einem Schuß Sahne. Zum Servieren schneide ich dünne Scheiben von Roastbeef und lege sie zu den Gemüserollen. Die Garflüßigkeit wird als leichte Sauce angegossen.

 

3 Gedanken zu “Kohlrouladen mit Roastbeef

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s