Suppe vom Hokaido-Kürbis

Wenn es denn kälter wird ist ein wärmendes Süppchen genau richtig. Und es bietet sich natürlich (es ist November ) eine Suppe vom Hokaidokürbis an.

allein die Farbe des Hokaidokürbis verführt dazu daraus eine Suppe zu kochen.

Ich bevorzuge zuerst aus Schalotten und Knoblauch einen Ansatz zu machen. Dazu werden Schalotten & Knoblauch in Butterschmalz gedünstet. Bei kleiner Flamme bis alles schön weich ist. Die Schalotten sollen nicht braun werden. Dann kommt der in Stücke geschnittene Kürbis dazu und es wird mit Hühnerbrühe aufgefüllt. Es kommt auch noch eine Dose Cocosmilch (ungesüßt) dazu. Mit Piment d’espelette, Kreuzkümmel, Kurkuma & Salz wird gewürzt. Alles ist sehr schnell gar und es wird mit dem Mixstab zu einer cremigen Suppe gemixt. Vor dem Servieren tropfe ich ein bißchen Kürbiskern-Öl in die Suppe und gebe noch Croutons dazu.




Ein Gedanke zu “Suppe vom Hokaido-Kürbis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s