Quitten-Kompott

_MG_0551 (2)

Diese Quitten kommen nicht aus Usbekistan. Obwohl dort weltweit die meisten Quitten angebaut werden. Diese Quitten kommen aus Öschelbronn. Gleich mal bei Google-Maps nachschauen wo das liegt. Dort gibt es liebe  Freunde die alle Früchte ihrer Quittenbäume selbst nicht verarbeiten können, also profitiere ich davon und darf Quittenkompott kochen. Quitten sind harte Burschen. Zum Reinbeißen viel zu hart. Man mus sie mühsam schälen, dann in Stücke schneiden und kräftig kochen damit sie weich und genießbar werden.

Die geschälten und in Stücke geschnittenen Quitten ( ca. 2 Kg) kommen in einen Topf mit 500g Zucker und einem halben Liter Wasser. Zimt passt gut dazu, also kommen ein paar Zimtstangen in den Topf. Solange kochen bis die Quitten weich sind. Das dauert etwas länger als bei anderem Obst, denn die Quitten sind, wie gesagt, harte Burschen. Sofort nach dem Kochen fülle ich die Quitten in vorbereitete TO-Gläser, die schnell verschlossen werden. 

Ich serviere die Quitten zu Eis, Parfait oder anderem Dessert. Auch für eine Tarte eignen sich die Quitten hervorragend. Wenn die Quitten mit wenig Zucker gekocht werden, kann man sie auch gut als Beilage zu Fleischgerichten nehmen.

da liegen sie nun und müssen verarbeitet werden
Quitten schälen und in Stücke schneiden
wer die Quitten nicht mit dem Messer klein schneiden möchte nimmt die Küchenmaschine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s