mit Roquefort-Käse gefüllte Feigen

IMG_4350 (2)

Die frischen Feigen, die jetzt auf dem Markt sind, sind natürlich sehr süß. Jedoch angenehmer in der Süße – weil nicht ganz so süß – wie die getrockneten. Zusammen mit dem erdigen leicht scharfen Geschmack von Roqueford-Käse ergibt das eine schöne Geschmacks-kombination. Als kleines Schmankerl oder Vorspeise ist eine Feige mit Roqueford-Käse ideal. Man benötigt nicht viele Zutaten, hat wenig Arbeit und es ist schnell gemacht.  Ich benötige:

  • frische Feigen, pro Person 2 bis 3 Stück
  • Roqueford-Käse
  • geröstete Baguett-Scheiben

Feigen in der Mitte über Kreuz einschneiden, ein Stück Käse in die Öffnung drücken und ab in den Backofen. Bei ca. 180ºC werden die feigen für ungefähr 15-20 Minuten gebacken. Der Käse schmilzt und verteilt sich in der Feige. In der Zwischenzeit röste ich ein paar Baguette-Scheiben mit gesalzener Butter in einer Pfanne. Dazu trinke ich gerne ein Gläschen Gewürztraminer. Das alles ist dann eine Geschmacksexplosion, weil viele verschiedene Aromen hier zusammenkommen. Ich wünsche: Guten Appetit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s