Hamburger ohne Buns

Wer sagt denn, dass für Hamburger immer oberdrauf ein Buns liegen sollte. Es geht auch anders. Die gebratenen Fleischscheiben (Patty)  schmecken auch sehr gut mit verschiednen anderen Beilagen. Zum Beispiel mit Gemüse. Ich habe auf dem Markt frische gelbe Bohnen (Wachsbohnen) gekauft, die werden jetzt zum „Hamburger“ verarbeitet. Wie bei allen Bohnen ist es wichtig,  dass die Bohnen ausreichend gegart  werden um die gesundheitsschädlichen Lektine zu zerstören. Ich benötige:

  • Frisches Rinderhack
  • Zwiebeln, Knoblauch, Ei, Salz, Pfeffer
  • Wachsbohnen, Bohnenkraut,
  • Majonäse, Dijon-Senf, Balsamico-Essig,

Aus der Majonäse, Senf & Balsamico-Essig rühre ich eine Sauce die mit Salz, Zucker, Pfeffer & Curry gewürzt wird.

Die Bohnen werden in Salzwasser bißfest gekocht. Dann in Eiswasser abgeschreckt um die weitere Garung zu verhindern.  Mit klein gehackter Zwiebel, Knoblauch & ein paar EL Sauce werden die Bohnen als Salat zubereitet.

Rinderhack wird mit klein gehackter Zwiebel & Knoblauch, Salz &Pfeffer gemischt und zu Pattys geformt.  Dann in der Pfanne mit wenig Öl gebraten.

Jetzt kann der Hamburger aufgebaut werden.

IMG_4314
Die Grundlage bildet der Bohnen-Salat
IMG_4317
Auf den Bohnen -Salat wird ein Patty gelegt
IMG_4318
Darauf ein Esslöffel Sauce
IMG_4319
Dann ein paar Scheiben dünn aufgeschnittene Zwiebeln
IMG_4322
Den zweiten Patty drauf und es kann gegessen werden.

2 Gedanken zu “Hamburger ohne Buns

  1. Toll! Ich finde auch, dass Hamburger nicht zwinglich mit Buns gemacht werden müssen! Ich liebe dekonstruierten Burger. Da kann man wirklich der Fantasie seinen freien Lauf lassen!
    Danke für diese schöne Inspiration!
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende!
    Emanuela

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s