Munster meets Tokio…

IMG_0517

…oder anders gesagt, Käsebeignets (deutsch = Krapfen) aus Munsterkäse (Elsass) mit Gurken-Algen-Salat (japan.). Auch wenn der Geruch dieses Käse sehr intensiv ist, er schmeckt hervorragend. Eingepackt in einem Beignets-Teig & ausgebacken in Sonnenblumen-Öl sind diese Bällchen mit einem Salat etwas Köstliches. Da im Kühlschrank noch Gurke und auch eingelegte Algen liegen, bietet es  sich an daraus einen Salat zu machen. Mit ein paar Sesamkörnern (weiß & schwarz) hat das dann eine japanische Note. Ich benötige:

  • Munsterkäse,
  • Weizenmehl, Maismehl, Piment d’espelette, Kreuzkümmel gemahlen, Salz, Kümmelsamen, Kurkuma, ein Ei  & Wasser. Daraus rühre ich den Ausback-Teig.
  • Gurke, eingelegte Algen, Sesam, Zitronensaft, Salz, Zucker, Dill gehackt. Daraus mische ich den Salat.

In einem hohen Topf erhitze ich das Öl zum Ausbacken bis auf 150ºC. Der Munsterkäse wurde ich mundgerechte Stücke geschnitten, die Stücke in den Teig getaucht und ausgebacken.

Die Gurken schneide ich in kurze Stifte, mische die eingelegten Algen und den Sesam darunter würze mit den angegeben Gewürzen & lasse das kurz im Kühlschrank ziehen.

Bis hierhin hat das alles nicht mehr als 20 Minuten gedauert. Ein schnelles und leichtes und leckeres Essen. Dazu trinke ich mein Lieblingsbier. Ein Bitburegr Pils.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s