Octopus-Tatar, Gartengurke & Sprossen

IMG_3983

Zu Tatar kann man so gut wie alles verarbeiten. Man benötigt dazu eine sehr gute Qualität von Fisch oder Fleisch, natürlich frisch und selbstverständlich ein sehr sehr scharfes Messer damit man die Fasern schneidet und nicht zerquetscht. Da rohes Fleisch/Fisch (gehackt) sehr schnell verdirbt, sollte Tatar ausschließlich am Tag der Herstellung verspeist werden. Darüber hinaus reichen die üblichen Regeln der Küchenhygiene aus. Für das Octopus Tatar benötige ich:

  • gegarten Octopus
  • Schalotten gehackt in winzige Partikel, Knoblauchzehen ebenso klein gehackt,
  • eine handvoll Rucola, frische Garten-Gurken, ein paar Sprossen
  • Zitrone, Balsamico, getrockneten und fein gemörserten Bacon
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Der Octopus wurde in Dashi-Brühe gegart und nun mit einem scharfen Messer in kleine Würfelchen geschnitten. Unter den Octopus werden nun die klein gehackten Schalotten & Knoblauch gemischt. Mit Salz & Pfeffer würzen dann noch ein bißchen Zitrone darüber auspressen. Ebenfalls die klein geschnittene Rucola untermischen.

Die Gartengurken schneide ich auf der Aufschnittmaschine der Länge nach in gleichmäßige dünne Scheiben.

Zum Anrichten kommen die Gurkenscheiben auf den Teller. Darüber etwas Fleur de Sel & Balsamico. Der Octopustatar wird in einem Dessertring in die Mitte platziert. Obendrauf noch ein paar Sprossen.  Voilà.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s