Käsekuchen auf dem Blech

IMG_3579

Ob amerikanisch oder japanisch, ob mit Frischkäse oder Quark, ob gebacken oder nicht gebacken, alle mögen Käsekuchen. Ich bevorzuge die alte deutsche Art (schon von Generationen von Großmüttern in D gebacken), Käsekuchen aus Quark und dann mit einem Topping aus Streuseln gebacken.  Ich benötige:

  • Das Blech wird mit Mürbteig ausgelegt. ( Rezept: 300g Mehl, 200 g Butter, 200 g Zucker, Prise Salz, Vanillezucker, ein Ei, 1 TL Backpulver).
  • Für die Quarkmasse verrühre ich: 750 g Quark, 150 ml Milch, 75 g Weizenpuder, 5 Eigelb, Zitronenabrieb.
  • Eischnee aus: 5 Eiweiß, 1 Prise Salz, 1 MSP Natron, 120 g Zucker.
  • Die Quarkmasse und Eischnee mischen und auf den Mürbteigboden geben.
  • Streusel aus: 300 g Mehl, 200 g Butter, 200 g Zucker.  Aufstreuen und bei ca. 180°C bei Umluft ca. 30 – 40 Minuten backen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s