Backfisch mit Fenchel

IMG_9228
Kabeljau im Teig mit Fenchel

Es gab eine Zeit, da musste ich auf dem Jahrmarkt/Weihnachstmarkt immer ein Stück Backfisch essen. Seitdem ich mir selbst Backfisch zubereite lasse ich die Finger vom Marktbackfisch. Ich habe es in der Hand wirklich guten frischen Fisch (vom Fischhändler meines Vertrauens) zu kaufen und mit einem leichten Teig zu backen. Dieser Backfisch trieft auch nicht von Öl. Denn früher hatte ich nach dem fetten Backfisch vom Markt immer Magengrummeln. So kann ich selbst entscheiden wie der Back-Fisch sein soll. Ich benötige:

  • frisches Kabeljaufilet
  • Fenchelknolle
  • Mehl, Curry, Pfeffer, Salz, Ei
  • Butterschmalz, gesalzene bretonische Butter
  • Zitrone, Pernod

Der Fenchel wird in dicken Scheiben in einer Pfanne mit etwas Brühe bei kleiner Hitze gegart.  Zum Schluss gebe ich gesalzene Butter dazu und lasse bei höherer Temperatur den Fenchel bräunen. Dabei entstehen ausreichend Röstaromen und ich verzichte auf weitere Gewürze.

Aus dem Mehl, Ei, und Gewürzen rühre ich einen flüssigen Teig an. Die Fischstücke werden mit Zitronensaft beträufelt, durch den Teig gezogen und in einer Pfanne mit Butterschmalz bei mittlerer Hitze gegart. Zum Schluß gebe ich einen Schuss Pernod in die Pfanne und lasse den Fisch noch ca. 10 Minuten ohne Hitzezufuhr ziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s