Kalbs-Rib-Eye-Steak mit Kartoffel-Wedges

KalbsRibEye 3
so lecker kann das Kalbssteak sein

Mal wieder Lust auf Fleisch. Vegetarier jetzt nicht weiterlesen. Beim Metzger meines Vertrauens lag ein schönes Stück Kalbs-Rib-Eyey-Steak. Das und ein paar Kartoffeln vom Markt reichen für ein leckeres Abendessen. ich benötige:

  • ein Kalbssteak pro Person
  • Kartoffeln, am liebsten Annabelle
  • ein paar Blättchen Salat, Zitrone
  • Vinaigrette, Salz, Pfeffer aus der Mühle,
  • Sonnenblumenöl, gesalzene bretonische Butter,
  • Noilly Prat, Sherry

Die Kartoffeln werden gründlich gewaschen und in Wedges geschnitten. In heißem Öl von ca. 180°C werden sie vorfrittiert. D.h., ich frittiere sie bis sie leicht braun sind. Dann lasse ich sie abkühlen. Vor dem Servieren kommen die Wedges nochmal ins heiße Öl und werden fertig frittiert. Durch das zweimalige Frittieren entstehen ein paar Blasen (sie puffen auf) an den Kartoffeln, dass ist gewollt.

Das Steak wird mit Küchenkrepp getrocknet, mit einem Pinsel öle ich das Fleisch ein und dann kommt es in die heiße trockene Pfanne. Von beiden Seiten kurz anbraten, es soll eine schöne Farbe haben. Nicht durchbraten, denn das Fleisch soll innen noch saftig sein. Vor dem Servieren reibe ich auf einer Microplan etwas Zitronenschale darüber, ein Schuss Noilly Prat und Sherry kommt dazu sowie eine Nuss gesalzene bretonische Butter. Wenn die Butter gebräunt ist, ist das Steak fertig.

Es kann serviert werden. Dazu lege ich ein paar Blättchen Salat auf den Teller und einen Klecks Mayonnaise. Das Rezept für selbstgemachte Mayonnaise ist hier: Mayonnaise

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s