Spargelcreme mit grünem Spargel & Batatenchips

IMG_7950
ein paar Chips an die Seite legen

Heinz Erhardt konnte es nicht lassen. Immer wieder hieß es bei ihm:  noch ’n Gedicht. Bei mir heißt es um diese Jahreszeit:  noch ’n Gericht mit Spargel. Da die Spargelsaison kurz ist wird das weidlich ausgenutzt. Heute koche ich mir eine Spargelcreme mit grünem Spargel.  Vom Tag vorher war noch das Spargelkoch-wasser (Brühe) im Kühlschrank. Die Brühe wurde bis auf ein Drittel eingekocht, um den Geschmack zu konzentrieren. Und das ist die Basis für die Creme. ich benötige:

  • ein halber Liter Spargelbrühe, stark eingekocht ca.
  • 500 g grünen Spargel
  • Eigelb von drei Eiern,
  • 200 g Creme fraiche
  • Salz, weißen Pfeffer, Sherry, weißen Portwein, Noilly Prat
  • 250 g Bataten
  • Butterschmalz zum Ausbacken
  • Piment d’espelette, Fleur de Sel

Zuerst werden die Süßkartoffeln in dünne Scheiben gehobelt. Das geht prima mit der Aufschnittmaschine. Wenn die Bataten etwas angetrocknet sind, frittiere ich sie schwimmend in Butterschmalz aus.  Nach dem Frittieren werden die Chips mit Piment d’espelette und Fleur de Sel gemischt. Sie können schön scharf sein, denn mit der milden Spargelcreme entsteht im Mund ein interessanter Geschmack.

Der Spargel wird am unteren Ende geschält, in ca. 2 cm Stücke geschnitten und in der Spargelbrühe gegart.

Für die Creme rühre ich etwas heiße Brühe unter die Eigelbe und gebe das dann zu der gesamten Brühe. Mit den o.a. Aromaten würzen/abschmecken.

Zum Servieren

6 Gedanken zu “Spargelcreme mit grünem Spargel & Batatenchips

  1. Ich krieg noch mal Hunger! Apropos Süßkartoffel-Chips. Gestern habe ich versucht „Fritten“ aus den Süßkartoffeln zu machen, aber leider war das nichts. Deine Chips werde ich ausprobieren – in der Pfanne gemacht. Natürlich mit meinem selbst hergestellten Ghee. Das müsste ja dann mal klappen. Liebe Grüße! Sigrid

    Gefällt 1 Person

      1. Lieber Hartmut, das ist ja eigentlich dasselbe Ghee oder Butterschmalz. Ich bereite mir das nur selbst zu aus 6 Päckchen Süßrahmbutter und weiß dann, dass es schonend hergestellt wurde, außerdem ist es ein schönes Geschenk für Kochfans – genau wie Rotweinsalz oder dergleichen. Die Chips werde ich probieren. Hab noch eine Süßkartoffel übrig vom letzten Frittenversuch! Lg, Sigrid

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s