Löwenzahn mit Kalbfleisch

img_7254
Löwenzahn mit Kalbfleisch

Der französische Name für Löwenzahn ist Pissenlit. Allein dieser Name ist es, der mich veranlasste den Salat zu kaufen. Dieser Löwenzahnsalat ist im Geschmack sehr bitter (gesund) und im der Konsistenz sehr fest. Man hat also etwas zu beissen. Das Klabfleisch war noch von der letzten Mahlzeit (Vitello tonnato) übrig. Ich hatte auch noch einen Rest gekochten Reis im Kühlschrank. Man kann also sagen, das ist ein Resteeseen. Es macht ja auch Sinn, wenn man Reste nicht wegwirft oder einfach aufwärmt, sondern wieder für ein Essen  verwendet. Ich benötige:

  • Löwenzahn-Salat, ein paar Blätter Wildkräuter-Salat, eine rote Zwiebel, Vinaigrette
  • Gekochten Reis, ein Ei, Piment d’espelette, gesalzene Butter
  • Gekochtes Kalbfleisch, Creme fraiche, Kalbsfond

Wenn alle Zutaten vorbereitet sind (mise en place) geht es ans Zubereiten.

  1. Für die Sauce erwärme ich Kalbsfond & Creme fraiche in eine Kaserolle. Das dünn geschnittene gekochte Kalbfleisch komt dazu und wird mit erwärmt.
  2. Für den Salat mische ich den Löwenzahn- und Wildkräuter-Salat mit einer Vinaigrette.
  3. der gekochte Reis wird mit enem Ei und Piment d’espelette gemischt und in der Pfanne in gesalzener Butter als Taler gebraten.

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s