Tempura

img_6721
Tempura

Wer hat es nicht schon beim Japaner gegessen? Es gibt ja Leute die mögen keinen rohen Fisch. Gehen also auch nicht gerne zum Japaner. Dieses Gericht, Tempura, ist jedoch nicht roh. Der Fisch und das Gemüse werden nur ganz kurz in heißem Öl/Fett mit einer köstlichen luftigen Panade gebacken. Es erfordert keinen großen Aufwand. Es geht schnell und man hat im Nu diese köstliche japanische Spezialität auf dem Tisch. Wer möchte kann dazu noch eine Schüssel Reis bereit stellen (Sättigungsbeilage). Sofort nach dem Frittieren wird  Tempura serviert, damit es noch heiß verzehrt werden kann. Man dippt die gebackenen Stücke kurz in Sojasauce und genießt. Ich benötige:

  • fingergroße Stücke von Fischen (verschiedene Sorten), Garnelen oder Tintenfisch
  • diverse Gemüse: Zwiebeln, Bohnen, Karotten, Fenchel und andere. Das Gemüse wird in fingergroße Stücke geschnitten. Feste Sorten, wie Zwiebeln und Karotten dünste ich kurz an, denn sie werden bei dem schnellen Frittieren sonst nicht gar.
  • Blattpetersilie und Salbeiblätter eignen sich auch sehr gut.
  • aus Reismehl, einer Prise Salz und einer Prise Backpulver rühre ich mit eiskaltem Wasser einen dünnen Teig.
  • die vorbereiteten Stücke werden kurz in den Teig getaucht und dann schnell in heißem Fett (175°C) frittiert. Kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.
img_6714
verschieden Fische, Garnelen und diverse Gemüse können frittiert werden
img_6718
hier ist das Öl noch nicht heiß genug, es sollte 175 Grad C. haben
img_6721
Tempura ist sich selbst genug
img_6721
Tempura vor dem Verzehren kurz in Sojasauce dippen
img_6722
Tempura, eine Schüssel Reis dazu für die Hungrigen
img_6727
Tempura, aus Fisch & Gemüse

Merken

Merken

Merken

Ein Gedanke zu “Tempura

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s