gebeizte Lachsforelle

img_6646
gebeizte Lachsforelle mit anderem fischigem

Eine Seite (Filet) der Lachsforelle wurde gestern in der Pfanne gebraten. Heute wird das andere Filet gebeizt. Man kennt das von „Graved Lachs“. Mit einer trockenen Mischung aus Salz, Zucker, Pfeffer, Dill, Fenchelsamen und Korianderkörner (gemörsert) wird der Fisch eingerieben, in Folie eingepackt & beschwert. So kommt er in den Kühlschrank. (Ursprünglich habe die Skandinavier den Fisch vergraben und ihn so fermentieren lassen) Dort bleibt er 2-3 Tage um dann in dünnen Scheiben auf dem Vorspeisenteller zu landen.

Merken

Merken

Merken

2 Gedanken zu “gebeizte Lachsforelle

  1. Gebeizter Lachsforelle mmhh.. dein Rezept liest sich sehr gut und unkompliziert, muss ich einmal ausprobieren. Weisst du wie lange die Forelle nach dem Beizen haltbar ist?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s