Blutwurst, Rosenkohl, Kartoffeln

img_6280
gebratene Blutwurst mit Rosenkohl & Kartoffeln

Drei Hauptzutaten und man kann ein leckeres Abendessen zubereiten. Eigentlich sollte der Rosenkohl einmal Frost erlebt haben. Man sieht es ihm nicht an. Aber der Geschmack verändert sich, wenn der Kohl auf dem Feld schon mal Frost erlebt hat. Das leicht Bittere wird milder und eine leichte Süße kommt ins Spiel. Das passt ideal zur Blutwurst. Die ja leicht scharf und süßlich schmeckt. Durch das Braten im Baconmantel kommen noch Röstaromen dazu. Der Rosenkohl bringe eine bittere erdige Note mit. Er wird in gesalzener bretonischer Butter auf der Schnittseite angebraten, dann mit 1 bis 2 Löffeln Brühe abgelöscht und man läßt ihn gar ziehen. Insgesamt hat diese Mischung aus Blutwurst, Rosenkohl & Kartoffeln ein ausgewogenes Aromenspiel.Ich benötige:

  • Blutwurst & Baconstreifen
  • Rosenkohl
  • gekochte Kartoffeln, 1 EL kleingehackte Petersilie
  • gesalzene bretonische Butter, Butterschmalz
  • Pfeffer, Fleur de Sel

Rosenkohl putzen & durchschneiden, auf der Schnittseite in Butter anbraten, dann mit etwas Brühe löschen und gar ziehen lassen. Gekochte Kartoffeln ebenfalls in Butter braten. Blutwurst in Bacon einrollen und in der Pfanne braten. Die kleingehackte Petersilie vor dem Servieren mit den Kartoffeln mischen.

Zum Schluß kommt Pfeffer aus der Mühle darüber und etwas Fleur de Sel. Das schmeckt am besten mit einem (oder zwei bis drei) Gläsern  Bitburger Pils.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Gedanke zu “Blutwurst, Rosenkohl, Kartoffeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s