Zwiebel Suppe

img_6269
Zwiebelsuppe mit Käsebrot

Zwiebelsuppe ist eine Gemüsesuppe mit gedünsteten Zwiebeln als Hauptzutat. Sie ist in Varianten in vielen Ländern verbreitet, die bekannteste ist vermutlich die französische oder Pariser Zwiebelsuppe. Aufgrund der sehr preisgünstigen Zutaten war sie lange Zeit vor allem ein Essen der Armen. Für die  Zwiebelsuppe werden die zunächst dünn geschnittenen Zwiebeln in Fett gründlich angedünstet. Dann Flüssigkeit wie Wasser oder Brühe zugeben und alles wird gegart, wodurch die Zwiebeln ihre Schärfe verlieren, ein würzig-süßliches Aroma entwickeln und der Suppe eine leichte Bindung verleihen.

Die französische oder Pariser Zwiebelsuppe (Soupe à l’oignon oder Soupe d’oignons aux Halles) wurde schon im 18. Jahrhundert als Imbiss für Händler, Kunden und Touristen in den Markthallen von Paris angeboten. Üblich ist es, geröstete Weißbrotscheiben  in die gefüllten Suppenteller oder -tassen zu geben, mit geriebenem Käse zu bestreuen und alles noch zu überbacken.

Daneben gibt es auch noch die sämigere Soupe Soubise, bei deren Zubereitung die Zwiebeln zu Püree verkocht und die Suppe mit Bèchamelsauce  gebunden wird. Statt mit überbackenem Brot wird die Soupe Soubise mit Croûtonwürfeln und Schwemmklößen serviert.

Für die Suppe benötige ich:

  • ca. 1 Kg Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 bis 1 1/2 Liter Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • Butterschmalz, gesalzene bretonische Butter
  • 2-3 Knoblauchzehen fein gehackt, ein kleines Stückchen Ingwer fein gehackt,
  • 2-3 Lorbeerblätter,  ein paar Zweige frischen Thymian, 1 EL Paprikapulver, 1 TL Kreuzkümmel,
  • Je Tasse/Teller eine Scheibe Weißbrot
  • geriebenen Käse zum Überbacken

Zwiebeln in Butterschmalz andünsten, sie dürfen etwas braun werden. Dann mit Brühe auffüllen, Kräuter & Gewürze zugegeben. Solange köcheln bis die Zwiebeln weich sind.   Die  Brotscheiben in der Pfanne in gesalzener Butter schön anrösten, mit Käse bestreuen und im Backofen überbacken. Die heiße Suppe kommt in Tassen oder Teller. Die überbackene Käse-Brot-Scheibe wird auf die Suppe gelegt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Gedanken zu “Zwiebel Suppe

  1. Ich habe gerade auch eine Menge Zwiebeln gedünstet, denn morgen gibt’s bei mir Schwäbischen Zwiebelkuchen! Mal sehen, vielleicht veröffentliche ich das Rezept auf meiner http://www.kuechenplauderei.wordpress.com. Ist kein „Foodblog“, aber gelegentlich stelle ich da Rezepte vor. Zwiebelsuppe habe ich schon EWIG nicht mehr gemacht. Könnte durchaus demnächst mal auf unserem Speiseplan stehen! LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s