Forelle gebraten mit Couscous

IMG_4187

Nach Art der Müllerin, (französisch  à la meunière). Es ist eine klassische Zubereitungsart für nicht zu große Fische  wie Forellen, Schollen oder Filets vom Schellfisch sowie Krabben u. ä. Die geschuppten und ausgenommenen Fische oder die Fischfilets werden durch gesalzene Milch gezogen, in Mehl  gewendet, in Butter  goldbraun gebraten, mit Zitronensaft  beträufelt und schließlich auf dem Servierteller mit gehackten Kräutern bestreut. Die übliche  Beilage sind  Schwenkkartoffeln. Besonders verbreitet ist die so zubereitete Forelle Müllerinart, in Anspielung auf zwei Musikwerke von Franz Schubert auch nach Art  der schönen Müllerin genannt. Durch das Wenden in Mehl – auf das auch der Name Müllerinart anspielt – werden dem sehr  eiweißreichen Fisch auf der Oberfläche  Kohlenhydrate hinzugefügt, die für die geschmacksbildende Maillard-Reaktion beim Braten notwendig sind. Es entstehen also mehr aromatische Röststoffe, als wenn der Fisch direkt gebraten würde. Zusätzlich bindet das Mehl einen Teil des Fettes, das wiederum Aromen aufnimmt und erhält.

  • Zuerst die Forellen entweder im Ganzen oder bei größeren Forellen die Filets in Milch wenden, dann mit Mehl bestreuen.
  • In der Pfanne gesalzene bretonische Butter schmelzen und die Fische darin ausbraten.
  • Ein Schuss Pernod dazu und Zitronensaft darüberträufeln.

Ich habe  als Beilage Couscous, den ich mit frischen Kräutern  (Petersilie, Basilikum, Thymian, Dill, Schnittlauch, Minze & Estragon)  vermischt habe, serviert.

  • Couscous mit kochender Hühnerbrühe übergießen und ziehen lassen.
  • In den noch warmen Couscous ein Stück Butter mischen
  • gehackte frische Kräuter untermischen & mit Salz und Pfeffer würzen
  • Kann lauwarm oder kalt als Beilage verwendet werden.

Ein Gedanke zu “Forelle gebraten mit Couscous

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s