Würtschen mit ….“was Ihr wollt“ (frei nach Shakespeare)

IMG_3969

Für einige ist es das Menu am 24. Dezember, andere können Bratwürstchen immer wieder essen. Auf jeden Fall ein leckeres, schnell gemachtes Essen. Vorrausetzung ist, dass wir leckere Würstchen kaufen.  Egal welche Sorte, Nürnberger, Bockwürstchen, Frankfurter, Wiener oder wie sie alle heißen. Ich habe vom Metzger frische Nürnberger, denn ich liebe es, wenn in den Würstchen Kräuter (Majoran) verarbeitet ist. Die Würstchen werden schön braun in der Pfanne gebraten. Für den Kartoffel-Salat sollten leckere Kartoffeln (Linda z.B.) verwendet werden. Aber auch viele andere Beilagen sind möglich. Ich habe mir noch Spitzkohl dazu gemacht. Hier ist ein Spitzkohl-Rezept.

Verschiedene Kartoffel-Salate:

  • Rheinischer Kartoffelsalat: gekochte Kartoffeln in Scheiben schneiden, mit  Mayonnaise  vermischen. Wenn die Mayonnaise zu fest ist noch etwas Sahne und Essig dazugeben.
  • Badischer Kartoffelsalat: Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in Öl kurz andünsten, dann mit Essig & Brühe auffüllen und weich dünsten. Gewürze: Salz, weißer Pfeffer, Senf&  Schnittlauch untermischen. Die noch heißen Kartoffeln pellen und in Scheiben hobeln. Mit der heißen Marinade mischen. Kann warm serviert werden.
  • Prager Kartoffelsalat:  Der Tscheche  ist gerne den Kartoffelsalat mit Majo, dazu mischt er noch gedünstete Möhrenstückchen, kleingeschnittene Gewürzgurken und Erbsen.
  • Charivari: Die französische Variante enthält neben Kartoffeln noch Gurken, rote Bete, Birnen, Äpfel & Champignons. Wird ebenfalls mit Majo angemacht.
  • Normandie: In der Normandie gibt man noch Heringsstücke dazu
  • Russische Variante: Hier werden Majo, Karotten,Erbsen, Thunfisch & Spargel vermischt.

Man sieht, Fantasie ist gefragt. Auch beim Servieren kann man fantasieren. Mit Senf, mit Ketchup, mit Majonnaise, mit Schnittlauch, mit  Petersilie oder Curry (Curry-Wurst mmhh). Ganz wie es beliebt. Und nicht zu vergessen: Mit Würstchen geht nur Bier. Am liebsten Bitburger Pils. Für den Bayern geht auch „a Moas Bier“. Oder in Hamburg, ein Astra. Prost.

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Gedanken zu “Würtschen mit ….“was Ihr wollt“ (frei nach Shakespeare)

  1. Nürnberger Würstle schmecken immer noch am Besten mit Sauerkraut und Kartoffelpüree – jedenfalls für mich. Danke für die vielen Kartoffelsalatvarianten. Ich liebe ja die „schwäbische“ Variante, also mit Essig und Öl. Schöne Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s