Rinder-Braten mit Selleriepüree & frittierte Zwiebeln

IMG_3784
Rinderbraten mit Selleriepüree & Zwiebeln

Ich liebe es verschiedene Vorräte im Schrank zu haben. Es ist für mich eine  Herausforderung, in den Kühl- und Vorrats-Schrank einen Blick zu werfen, um dann, aus dem Vorgefundenem, ein Essen zu kochen. Dieses mal fand ich ein übrig gebliebenes Stück vom Rinderbraten. Eine halbe Sellerieknolle gab es auch noch. Das war schon die Aufforderung. Noch ein paar andere Zutaten, die so wie so immer im Schrank sind & los gehts.

  • ein Stück kalter Rinderbraten, er lag in der Sauce von gestern.
  • Sellerieknolle,
  • Gemüsezwiebeln & Öl zum frittieren,,
  • gesalzene bretonische Butter, Salz, weißer Pfeffer, Piment D`espelette, Schnittlauch,
  1. Der Braten wird in dünne Scheiben geschnitten & in der Sauce auf kleiner Flamme erhitzt.
  2. Sellerie wird klein geschnitten & im Bambuskorb gedünstet. Das dauert ca. 10 Min., dann mit flüßiger Butter vermischen. Salzen & pfeffern.
  3. Zwiebeln in dünne Ringe schneiden (geht gut mit der Aufschnittmaschine), leicht mit Mehl bestäuben, dann in heißem (180°C) Öl frittieren.

Das ganze dauert nicht länger als 20 Minuten. Es ist ein schnell zubereitetes Essen. Dazu trinke ich als Rheinländer natürlich ein Kölsch. Andere Getränke gehen auch, müssen aber nicht sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s