Fisch Terrine

Es ist mein Bestreben, die Rezepte einfach zu gestalten. Möglichst wenige Zutaten und kein aufwändiger Prozeß. Rezepte die man auch im Alltag schnell `mal kochen kann.  Und auch mit Zutaten die überall zu kaufen sind. Oft sehe ich Rezepte in Kochbüchern die mit vielen Zutaten ( bis zu 65 Zutaten habe ich schon gezählt) und vielen schwierigen Einzelschritten daher kommen. Will der Koch damit zeigen was er kann? Mich törnt das ab.

Wie gesagt, ich liebe es einfach & unkompliziert. Doch jetzt mache ich aber auch mal etwas aufwändigeres. Seit Jahren schon backe ich Pasteten & Terrinen, es ist aufwändig, aber wer Lust hat, kann das `mal nachkochen/-backen. Man benötigt schon ein paar Zutaten mehr und es ist auch mehr Zeit-Aufwand. Für ein Buffet, zur Geburtstagsfeier oder anderem Anlass, sind Pasteten oder Terrinen etwas Besonderes.

IMG_3545.JPG
Fisch Terrine

Für eine Fisch Terrine benötige ich folgende Zutaten:

  • 325 g frischer Lachs
  • 100 g Toastbrot
  • 280 ml Sahne,  60g (2 Stück) Eiweiß
  • 7 g Salz,
  • 0,7 g weißer Pfeffer,
  • 0,7 g Muskatnuss,
  • 30 ml Zitronensaft,
  • 1 EL Senf,
  • 15 ml Pernod,
  • für den Aspiküberzug: weißen Balsamico-Essig, Weißwein, Gelatine,
  • für die Rolle zum Einlegen: Algenblatt, blanchierte Möhrenstifte, Kurkuma, Dill,

Wenn alle Zutaten zusammen sind geht es ans Vorbereiten. Es ist wichtig, dass alle Zutaten sehr kalt sind & genau abgewogen werden. Fisch & Toastbrot werden  in Stücke geschnitten und in den Gefrierschrank gestellt. Beim anschließenden Mixen in einem kleinen Cutter darf der Fisch nicht warm werden. Denn durch die Wärme die beim Cuttern entsteht, gerinnt das Fischeiweiß und die Bindung der Farce geht verloren. Alles muss gut gekühlt bleiben. In dieser Reihenfolge wird im Cutter gemixt:

  1. Fisch zuerst, dann
  2. Gewürze: Salz,Pfeffer, Senf, Muskat, Pernod, Zitronensaft,
  3. Toastbrot
  4. Sahne

Unter einen Teil der Farce wird Kurkuma und Dill gemischt. Das wird dann in ein Algenblatt eingerollt (Foto).

  1. Die Pastetenform (Metall) wird mit Folie ausgelegt und mit einem Drittel der Farce gefüllt (Foto).
  2. Die Algenblattrolle wird eingelegt
  3. ein Drittel der Farce aufgefülltIMG_3532
  4. die Möhrenstifte auflegen
  5. mit der restlichen Farce abdecken (Foto).

Die Form wird in eine größere Form (Wasserbad) gestellt und bei 150°C im Backofen für 55 Minuten gegart. Nach dem Erkalten wird die Terrine garniert. Dazu machen wir Aspik.

  1. 50 ml weißer Balsamico-Essig und
  2. 50 ml Weißwein
  3. mit 10 g Gelatine-Pulver (oder Blatt, wiegen)
  4. das Ganze quellen lassen und erwärmen.

Die erkaltete Terrine (möglichst eiskalt aus den Kühlschrank) mit dem Aspik übergießen und etwas Dill aufstreuen. Wer das bis hierhin geschafft hat kann stolz sein. Und seinen Mitbewohnern das Wunderwerk präsentieren.

 

 

 

 

 

 

4 Gedanken zu “Fisch Terrine

Schreibe eine Antwort zu Hartmut Falk Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s