Rotbarben

IMG_7764Wenn der Fischhändler (meines Vertrauens) diese Fische hat,  greife ich zu. Er (der Fischhändler) bereitet mir den Fisch zu. D.h. er klappt ihn auf & entgrätet. Somit habe ich ein schönes Stück Fisch (wie ein Plattfisch). Mit Fisch wird nicht viel angestellt. Er wird gesalzen, mit Zitronensaft beträufelt und gemehlt. In der heißen Pfanne zerlassen wir Butter/Öl. Dann wird der Fisch zuerst auf der Hautseite scharf angebraten. Das dauert nur ein paar Minuten. Dann lege ich den Fisch in eine neue Pfanne mit frischer gesalzener Butter und brate die andere Seite (nicht so scharf). Ich brate den Fisch nicht fertig sondern stelle die Pfanne für ca. 10 Minuten in den Backofen bei ca. 110°C. Ein Schuß Pernod kommt dazu. Das Anis-Aroma von Pernod passt wunderbar zum Fisch. Schnell ein bißchen Gurken hobeln und anmachen (Essig/Öl/Salz/Pfeffer). Und schon kann gegessen werden. Den Weißwein nicht vergessen. Er wurde schon vorher kalt gestellt und vom Koch während der Bratzeit verkostet.

  • Rotbarbe, pro Person eine (es sind kleine Fische)
  • gesalzene Butter, Öl, Pernod, Mehl, Zitronensaft,
  • Gurke, hobeln oder Julienne und Vinaigrette,

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s