Linsen-Salat lauwarm mit gebratenen Garnelen I.

IMG_3007Ich habe in den letzten Tagen mehrere Rezepte mit Linsen gesehen. Da musste ich doch auch noch eins draufsetzen. Nämlich dieses hier: Lauwarmen Linsen-Salat mit ein paar gebratenen Garnelen ( Gr. 6-8 ) also die etwas Größeren und natürlich Frischen ( aber vielleicht waren die auch schon eingefroren, sie kommen ja von weit her ).   Wenn sie aufgetaut sind und sofort verarbeitet werden darf man von frisch sprechen. Es sei denn, wir wohnen am Meer und die Garnelen schwimmen vor der Haustüre und uns direkt  in die Pfanne. Dann wäre das einfrieren ein Sünde. Doch wir Nichtstrandbewohner freuen uns und schämen uns nicht diese angelieferten Merresfrüchte zu essen. Mit den Linsen ist das so eine Sache, manche meinen es kommt zu Flatulenzen. Dem kann abgeholfen werden mit Natron. Die Kochzeit verringert sich und die Flatulenz auch. Wie immer wird zuerst alles vorbereitet, das Gemüse gewaschen & in die richtige Form/Größe geschnitten, die Garnelen gepult, alle Zutaten mis en place ( an den rechten Ort gestellt und vorbereitet ). Hier ist das Rezept:

  • Linsen, am liebsten Puy Linsen, oder auch Beluga oder andere Sorten,
  •  Tomaten, Frühlingszwiebel, Staudensellerie, etwas Queller zum dekorieren,
  • Garnelen ( Größe 6-8 ) pro Person 4-5 Stück.
  • Knoblauch,  pro Person ca. 2-4 Zehen, ( wenn der Partner mit isst kann man mehr nehmen )
  • Gewürze: Salz, w. Pfeffer, Curry, Tabasco, Piment d ’espelette,
  • Pernod, Zitronensaft, Olivenöl,

Zuerst die Linsen in kaltem Wasser aufsetzen. Wenn das kocht wird das Wasser abgegossen und mit frischem kaltem Wasser wieder aufgesetzt. Kochen lassen bis die Linsen nur noch etwas Biss haben. Jetzt, wie schon erwähnt, in das Kochwasser ein Löffelchen Natron geben. Während dessen die Tomaten, den Staudensellerie und Frühlingszwiebel  in kleine Stücke schneiden. Ich bevorzuge es, wenn die Stücke nicht zu groß sind. Also den Linsen etwa in der Göße angepasst. Das führt dazu, dass auch der Geschmack der Zutaten sich besser entfaltet und miteinander mischt. Wenn die Linsen gar sind, abgießen und mit Salz, w. Pfeffer, Curry, Balsamico ( es darf der gute etwas teurere sein, man schmeckt den Unterschied ) und noch ein Schuß Olivenöl anmischen. Da die Linsen noch heiß sind kühlen sie etwas ab bis die Garnelen gebraten sind. Der Linsensalat ist dann lauwarm, wie gewünscht. Die Garnelen werden mit dem in Scheiben geschnittenem Knoblauch in heißem Olivenöl gebraten. Kurz bevor sie fertig gebraten sind ein Schuss Pernod & ein paar Spritzer Tabasco in die Pfanne gießen, das Anis-Aroma passt hervorragned zu den Garnelen.  Mit ein paar Zweigen Queller oder Dill anrichten wie auf dem Foto ersichtlich. Und jetzt, GUTEN APPETIT.  Ach ja, zu trinken gibt es natürlich „white wine with the fish“ ( siehe „Dinner for one“ ). Was sonst?

Ein Gedanke zu “Linsen-Salat lauwarm mit gebratenen Garnelen I.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s